Arbeitstitel "Hotel Europa"

Autor Christian Bartel erzählt die satirische Geschichte eines alten, etwas heruntergekommenen Grandhotels, dessen Besitzerin Europa sich aus Not mit einem Investorenkonsortium eingelassen hat. Statt Charme, Kultur und gepflegter Liberteé, geben jetzt Valuta und Börsennotierung jede ihrer Entscheidungen vor. Die alte Dame mit großer Grandezza hat leider ein wenig voreilig einige Unterschriften geleistet, die ihr jetzt das Leben schwer machen. Außerdem entpuppt sich die neue Hotelkapelle als äußerst ungeduldiger, lauter Haufen, der ihre Vorstellungen gar nicht so selten kurzerhand überrollt. Die üblichen Verdächtigen in den Suiten gehen sich immer wieder gegenseitig an die Gurgel und manchmal möchte sie den ganzen Laden einfach hinwerfen. Da ergibt sich aus dem neuen, etwas haarigen Pagen Neander ein unverhoffter Bundesgenosse, der in Unkenntnis der mitunter delikaten Lage die richtigen Fragen stellt und so die zerstrittene Gästeschar auf einen gemeinsamen Weg einschwören kann....oder ist er am Ende nur ein Agent?

Die neue Klüngelpützkommödie mit viel Livemusik 

Tickets

Nach oben