Die Räuber - eine Kolportage nach Friedrich Schiller

mit Tim Stegemann, Christoph Bertram, Swantje Riechers

 Was hat ein Klassiker der Romantik - eine etwas weltfremde Räuberbandengeschichte- mit dem 21.Jahrhundert zu tun? Unser Autor und Ben-Witter.Preisträger 2018 Christian Bartel und Regisseur Philipp Sebastian verpassen der Geschichte um wilde Jungenträume von Abenteuer und Treue, von zehrender Eifersucht und der Frage, ob der Zweck die Mittel heiligt, ungeahnte Aktualität. Ohne Schillers Sprache ganz auszublenden, erzählen sie uns eine spannende Geschichte im Hier und Jetzt, von Franz und Karl und dem „schillernden“ Spiegelberg. Wie werktreu und virtuos, wie unterhaltsam und intelligent Christian Bartel mit klassischen Texten umgeht, hat er mit seiner Bearbeitung von Dr.Murkes gesammeltem Schweigen in der letzten Spielzeit unter Beweis gestellt. Das zweite Stück in unserer Reihe „Junges Theater“ nach „LOCKED“, das sich mit gesellschaftspolitischer Thematik befasst, sind nun "Die Räuber", die Sie zum vergleich im original im Schauspielhaus sehn können. Ist alles erlaubt, wenn man auf der „guten“ Seite steht – ist die Gewaltfrage beantwortet? Spätestens seit dem G20-Gipfel ein hochaktuelles Thema...  

Nach oben